DokuWiki

It's better when it's simple

User Tools

Site Tools


m3sf:user:configuration:configuration

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
m3sf:user:configuration:configuration [2019-05-16 16:40]
Michaelsy Bitte Playground benutzen!
— (current)
Line 1: Line 1:
-====== Konfiguration ====== 
  
-Dieser Artikel erklärt, ​ den Begriff und das Konzept Konfiguration. ​ 
- 
-===== Was bedeutet Konfiguration ===== 
- 
-Unter Konfiguration von Software versteht man im Kontext M<​sup>​3</​sup>​SF,​ dass Verhalten von Software durch Daten beeinflusst werden kann. Im Gegensatz zu den bekannten //​**Parametern**//​ der MTU-Steuergeräte,​ die während der **//​Laufzeit//​** des Steuergerätes verändert werden können, stehen **//​Konfigurationsdaten//​** zur **//​Übersetzungszeit//​** fest. 
- 
-===== Strukturierung ===== 
- 
-Zur Konfiguration der Software wird eine separater Verzeichnisbaum angelegt, der denselben Aufbau hat wie „Framework“ bzw. „Application“ und den Namen „Software_Configuration“ trägt. ​ 
- 
-Dort befinden sich zu einem Modul, welches Konfigurationsdaten benötigt, die Modul_Config.c und Modul_Config.h Dateien an derselben Stelle im Verzeichnisbaum. ​ 
- 
-Durch die Trennung von Funktionalität (Code) und der gerätespezifischen Konfiguration wird erreicht, dass Quellcode mit beliebigen Konfigurationsdaten arbeiten kann, //**ohne den Quellcode verändern zu müssen**//,​ so lange die Konfigurationsdaten in den für das Modul getesteten Bereichen liegen. Dies ist für das nach Entwicklungsprozess geforderte Vorgehen notwendig, um zu gewährleisten,​ dass Moduldesign,​ Modultest, und Versionierung und damit die Wiederverwendbarkeit von Modulen über Steuergeräte hinweg, möglich sind.  
- 
-===== Integration der Konfigurationsdaten in die Software ===== 
- 
-Die Konfigurationsdaten werden nicht im Code editiert. In der IDE (Windriver, Eclipse) ist ein Konfigurationswerkzeug integriert, mit dem die Konfigurationsdaten erstellt werden, das **__F__**ramework **__C__**onfiguration **__T__**ool [[m3sf:​user:​configuration:​fct|→Das Framework-Konfigurationswerkzeug]].\\ 
- 
-Die Konfigurationsdaten liegen in einer Datenbank im XML-Format. Die Datenbank besteht aus einer einzelnen Datei namens Framework.cf. ​ 
- 
-Die Konfigurationsdaten werden mithilfe von XSLT- und Perl-Skripten in die Quellcode-Dateien integriert, in den oben genantnen separaten Verzeichnisbaum Software_Configuration. ​ 
- 
-Die Oberfläche von FCT wird mittels einer xml-Datei namens layout.xml erzeugt / gesteuert. ​ 
- 
-===== Umgang mit Änderungen in der Datenbankdatei Framework.cf ===== 
-Framework.cf besteht im Wesentlichen aus Tabellen.\\ 
-Das XML-Format von Framework.cf ist im Falle von Änderungen wenig geeignet die Änderungen nachzuvollziehen,​ weil XML nicht die Natur der Tabellen in Form von Zeilen und Spalten abbildet.\\ 
-Um dennoch einen Vergleich auf tabellenbasis zu ermöglichen gibt es ein Werkzeug '​RMCMerge'​ ((Merge deshalb, weil damit das mergen von svn Ständen von Framework.cf erleichtert werden soll. RMC war der ursprüngliche Namen von FCT)).\\ 
-RMCMerge zerlegt die Framework.cf in ihre einzelnen Tabellen und legt diese in jeweils einer separaten Datei ab, deren Name dem der Seite und des Tabs im FCT entspricht.\\ 
-Somit lassen sich Änderungen sehr viel einfacher auf die betroffenen Tabellen zurückführen,​ und auch der Vergleich zweier Versionen solcher Tabellen fällt leichter, weil die Daten zeilen- und spaltenweise angeordnet nebeneinander betrachtet werden könnnen.\\ 
-Änderungen können auf den Einzeldateien gemerged werden. RMCMerge kann aus den Einzeldateien wieder das XML-Format von Framework.cf erzeugen.\\ 
- 
-RMCMerge ist in [[http://​svn01.w3.de/​svn/​FrameWork/​trunk/​products/​FRW_ConfigurationTool/​RMCMerge/​Doc/​RMC-TSV-Conversion.docx| RMC-TSV-Conversion.docx]] beschrieben. 
- 
-Damit die jeweilige Version von framework.fc in dieser Form zum Vergleich zur Verfügung steht, muss im Fall von Änderungen an Framework.cf die Zerlegung mit RMCMerge durchgeführt und das Ergebnis eingecheckt werden. 
-Als weiteren angenehmen Nebeneffekt erzeugt RMCMerge eine einheitlich Form des XML. 
- 
- 
-  
-===== Weiterführende Links===== 
-[[m3sf:​user:​configuration:​fct|Das Framework-Konfigurationswerkzeug FCT]] 
- 
- 
----- 
-Angelegt von Joachim Kilchert 
---- //​[[joachim.kilchert@mtu-online.com|joachim.kilchert@mtu-online.com]] 2017/05/31 11:11//